Gastronorm (GN) – Der Standard der Gastronomie

Gastronorm Behälter

Das Gastronorm-Maß findet sich in der Gastronomie überall: Beim Vorbereiten von Speisen, beim Transport oder der Präsentation bei der Essensausgabe – das internationale Standard-Maß ist nicht wegzudenken und sorgt für reibungslose Abläufe in der (Groß-)Küche. Warum das so ist erklären wir in diesem Beitrag.

Heute wird Gastronorm in den Küchen rund um den Globus genutzt. Der Ursprung liegt jedoch in der Schweiz. Hier einigten sich in den 1960er Jahren Verbände aus der Gastronomie und Hotellerie, ein standardisiertes Maß für Lebensmittelbehälter zu definieren. Als Basis wurde das bereits gängige amerikanische Maß 530 x 325 mm gewählt. Schnell wurden die Vorteile des Systems erkannt und es setzte sich schnell in den Küchen dieser Welt durch. Was wir heute als selbstverständlich empfinden, war damals noch neu: Durch die Standardisierung sind Behälter und dazugehöriges Zubehör für Transport, Lagerung und Präsentation perfekt aufeinander abgestimmt. Dadurch werden Arbeitsabläufe erleichtert und beschleunigt. Mittlerweile hat sich das Gastronorm-Maß durchgesetzt und ist in der europäischen DIN EN 631 offiziell definiert.

Wie ist das Gastronorm-Maß aufgebaut?

530 x 325 mm ist das Grundmaß, auch kurz GN (=Gastronorm) 1/1 auf dem das Gastronorm-System aufbaut. Aus dem sogenannten Basismodul ergeben sich die weiteren Maße für alle anderen Module. Diese sind im Verhältnis dazu als Bruch angegeben, von 2/I GN bis 1/9 GN. Zwei GN 1/2 ergeben also wiederum die Maße eines GN 1/1 Behälters. Aus diesen Maßen für die Behälter ergeben sich wiederum die Maße für Kühlschränke, Transportwagen, Transportboxen und andere Warmhaltesysteme.

Vorteile des Gastronorm-Standards

  • Optimierung von Arbeitsabläufen: Von der Herstellung bis zur Präsentation wird nur ein Behälter benötigt, da sie passend sind für, Transportwägen und -boxen, Kühl- und Warmhaltesysteme oder Theken sind.
  • Zeitersparnis: Durch das optimale Zusammenspiel der Systeme und die dadurch resultierende Optimierung von Zeitabläufen sparen Sie Zeit, da beispielsweise das Umfüllen von Speisen in andere Behälter entfällt.
  • Optimale Raumnutzung: Hier passt alles ineinander. Durch die perfekte Abstimmung der Maße ist eine maximale Kompatibilität der genutzten Schalen und Transport- oder Aufbewahrungssystemen gewährleistet.

Bei thermohauser finden Sie eine große Auswahl an Gastronorm-Behältern. Dabei haben Sie neben den verschiedenen Standard Größen auch die Wahl zwischen verschiedenen Tiefen und ob Sie Behälter mit oder ohne Deckel oder Griffen wünschen.

Außerdem sind selbstevertändlich viele weitere thermohauser Produkte auf das Standard-Maß angepasst, wie beispielsweise unsere EPP Transportboxen, die Thermo Tower oder die neue GoodBowl.

Gastronorm Größen
Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.