Backformen und Backunterlagen

Backformen und Backunterlagen

In einer professionellen Backstube, ebenso wie in der Profiküche, sind hochwertige Backformen und Backunterlagen unverzichtbare Arbeitsutensilien. Nur mit der richtigen Ausstattung sind die hohen Ansprüche an qualitativ optimale Backergebnisse bei effizienter Arbeitsweise realisierbar. Auch in Konditoreien und Bäckereien mit Ladengeschäften, in denen vor Ort fertiggebacken wird, sind diese Backhelfer Teil des Standardrepertoires. Ganz besonders Backtrennpapiere und -folien, die zahllose Male wieder verwendet werden können, kommen hier zum Einsatz – praktisch und ressourcenschonend zugleich.

In einer professionellen Backstube, ebenso wie in der Profiküche, sind hochwertige Backformen und Backunterlagen unverzichtbare Arbeitsutensilien. Nur mit der richtigen Ausstattung sind die hohen... mehr erfahren »
Fenster schließen
Backformen und Backunterlagen

In einer professionellen Backstube, ebenso wie in der Profiküche, sind hochwertige Backformen und Backunterlagen unverzichtbare Arbeitsutensilien. Nur mit der richtigen Ausstattung sind die hohen Ansprüche an qualitativ optimale Backergebnisse bei effizienter Arbeitsweise realisierbar. Auch in Konditoreien und Bäckereien mit Ladengeschäften, in denen vor Ort fertiggebacken wird, sind diese Backhelfer Teil des Standardrepertoires. Ganz besonders Backtrennpapiere und -folien, die zahllose Male wieder verwendet werden können, kommen hier zum Einsatz – praktisch und ressourcenschonend zugleich.

Filter schließen
 
  •  
von bis
Welche Backformen gibt es? 

Es stehen diverse Backformen zur Verfügung, um den unterschiedlichen Backanforderungen gerecht zu werden. Zu den verfügbaren Optionen zählen unter anderem Kastenformen, runde Kuchenformen, Springformen, Muffinformen, Backbleche, Tarteformen und Auflaufformen. Je nach Art des gewünschten Gebäcks und individuellen Vorlieben kann die optimale Form ausgewählt werden.

Welche Backformen eignen sich zum Servieren? 

Bei der Auswahl von Backformen, die sich zum Servieren eignen, ist es wichtig, die Art des Gerichts zu berücksichtigen. Einige Backformen, wie Kuchen- und Tarteformen, bieten eine ästhetisch ansprechende Präsentation und können so direkt auf den Tisch gebracht werden. Springformen besitzen den Vorteil, dass der Kuchen leicht aus der Form genommen werden kann, bevor er serviert wird. Im Allgemeinen empfiehlt es sich, Backformen mit einem attraktiven Design auszuwählen, um Gerichte direkt zu servieren. Für andere Backprojekte wie Torten, Muffins oder Tartlettes ist eine Servierplatte oder ein Tortenständer die bessere Wahl, um die Köstlichkeiten ansprechend zu präsentieren.

Was sollte bei Profi-Backunterlagen beachtet werden? 

Hochwertige Backunterlagen für den professionellen Einsatz müssen den anspruchsvollen Standards der Gastronomie gerecht werden. Sie sollten über hitzebeständige und rutschfeste Oberflächen verfügen, um ein sicheres Arbeiten zu ermöglichen. Zudem ist eine leichte Reinigung und Hygiene von großer Bedeutung. Für den Einsatz in Profi-Küchen ist es ratsam, Backunterlagen zu wählen, die bestimmte Zertifizierungen und Lebensmittelvorschriften erfüllen. Weiterhin sollten sie platzsparend gelagert werden können, was besonders in gewerblichen Küchen von Vorteil ist, wo der verfügbare Raum begrenzt ist.

Was sind die Vorteile von Backunterlagen? 

Backunterlagen bieten zahlreiche Vorteile für das Backen. Sie sind antihaftbeschichtet, leicht zu reinigen und umweltfreundlich, da sie wiederverwendbar sind. Außerdem sorgen sie für eine gleichmäßige Hitzeübertragung und verfügen über eine rutschfeste Oberfläche. Sie schützen Backbleche, sind vielseitig einsetzbar und lassen sich einfach lagern. Dadurch erleichtern sie das Backen, sparen Zeit und Energie und verbessern die Backergebnisse.

Was sind Backunterlagen? 

Backunterlagen, auch bekannt als Backmatten oder Silikonbackmatten, sind flache Unterlagen aus hitzebeständigem Silikon oder anderen geeigneten Materialien. Sie wurden entwickelt, um das Backen und Zubereiten von Teig, Gebäck und anderen Backwaren zu erleichtern. Indem sie auf Backblechen oder Arbeitsflächen platziert werden, verhindern sie das Anhaften von Lebensmitteln, gewährleisten eine gleichmäßige Hitzeverteilung und erleichtern das Entfernen der fertig gebackenen Produkte.

Was sollte das Material einer Backform können? 

Eine hochwertige Backform zeichnet sich durch ein hitzebeständiges Material, eine effektive Antihaftbeschichtung und gleichmäßige Wärmeleitung aus. Zudem sollte sie lebensmittelecht und langlebig sein. Nur auf diese Weise können eine gleichbleibende Qualität und beste Backergebnisse sichergestellt werden.

Welche Backformen gibt es? 

Es gibt eine Vielzahl von Backformen auf dem Markt, die für verschiedene Einsatzzwecke gedacht sind. Eine weit verbreitete Variante ist die Kastenform, die besonders gut für die Zubereitung von Brot oder Kuchen geeignet ist. Die Springform ist eine beliebte Wahl für die Zubereitung von Käsekuchen oder Torten, da der Rand entfernt werden kann und somit das Lösen der fertigen Backware erleichtert wird. Für die Herstellung von Muffins und Cupcakes sind Muffinbleche unverzichtbar. Sie bieten kleine Vertiefungen, in die der Teig gefüllt wird, und geben den süßen Leckereien so ihre charakteristische Form. Weitere typische Backformen sind die Quiche- und Gugelhupfform sowie die Tarteform zur Herstellung französischer Mürbeteigküchlein.

Welche Backformgrößen gibt es? 

Backformen sind in verschiedenen Größen erhältlich, um den individuellen Bedürfnissen und Rezepten gerecht zu werden. Springformen sind in unterschiedlichen Varianten erhältlich, z. B. 24 cm, 26 cm, 28 cm oder 30 cm. Muffinbleche sind üblicherweise mit 6, 12 oder mehr Vertiefungen verfügbar. Die Auswahl der Größe hängt von Ihrem spezifischen Rezept und der gewünschten Portionsgröße ab.

Wie gut sind Silikonbackformen? 

Silikonbackformen zeichnen sich durch ihre hohe Flexibilität, Antihaftbeschichtung, mühelose Reinigung und eine große Variantenvielfalt aus. Darüber hinaus sind sie hitzebeständig und können bedenkenlos im Backofen verwendet werden. Es ist jedoch wichtig, dass sie vor dem Kontakt mit scharfen Gegenständen geschützt werden, da sie empfindlich für Beschädigungen sind.

Wird eine Silikonform eingefettet? 

In den meisten Fällen ist es nicht erforderlich, Silikonbackformen einzufetten, da sie bereits über eine antihaftbeschichtete Oberfläche verfügen. Das stellt einen der Hauptvorteile von Silikonbackformen dar. Sollten Sie jedoch dennoch die Verwendung von Fett oder Öl bevorzugen oder auf die Empfehlung Ihres Rezeptes hören wollen, können Sie das selbstverständlich tun.

Wie bekomme ich den Kuchen aus der Silikonform? 

Das Entfernen eines gebackenen Kuchens aus einer Silikonbackform erfolgt üblicherweise mühelos. Nachdem der Kuchen eine angemessene Abkühlzeit hatte, um sich zu setzen, wird durch sanftes Herunterdrücken der Seiten der Silikonform ein schonendes Herauslösen des Kuchens ermöglicht.

Was muss ich beim Backen mit Silikonformen beachten? 

Beim Backen mit Silikonformen gibt es einige wichtige Punkte zu beachten, um optimale Ergebnisse zu erzielen. Zunächst sollte die Silikonform auf einem stabilen Backblech platziert werden, um ein einfaches Handling im Ofen zu gewährleisten. Dadurch wird auch verhindert, dass die Form beim Backen durchhängt oder sich verformt. Silikonformen leiten die Hitze anders als herkömmliche Backformen, daher kann es gegebenenfalls erforderlich sein, die Backzeit leicht anzupassen. Überfüllen Sie die Silikonform nicht, da der Teig beim Backen aufgeht und so überlaufen könnte. Halten Sie sich daher an die empfohlenen Füllmengen. Nachdem das Gebäck gebacken ist, sollten Sie es leicht abkühlen lassen, bevor Sie es aus der Form entfernen. Dadurch bleiben die Form des Kuchens und der Silikonbackform erhalten.

Was ist eine Backunterlage? 

Eine Backunterlage ist eine nützliche Unterlage, die beim Backen verwendet wird, um Teig auszurollen oder Lebensmittel auf dem Backblech zu platzieren. Sie schützt den Teig oder die Lebensmittel vor direktem Kontakt mit der Arbeitsfläche oder dem Backblech. Backunterlagen bestehen oft aus lebensmittelechtem Material wie Silikon oder Silikonbeschichtungen, das leicht zu reinigen und wiederverwendbar ist Sie helfen beim gleichmäßigen Ausrollen des Teigs und verhindern, dass er an der Arbeitsfläche kleben bleibt.

Sind Backmatten sinnvoll? 

Ein Hauptvorteil von Backmatten besteht in ihrer Antihaftbeschichtung, die das Anhaften des Teigs verhindert und somit die Zubereitung und Reinigung erleichtert. Zudem sind viele Backmatten mit Markierungen versehen, die beim Ausrollen des Teigs von Nutzen sind. Ein weiterer Pluspunkt ist ihre Wiederverwendbarkeit, wodurch nicht nur Kosten gespart werden, sondern auch ein Beitrag zur Schonung der Umwelt geleistet wird. Im Gegensatz zu Einwegprodukten wie Backpapier oder Aluminiumfolie müssen Backmatten nicht nach einmaligem Gebrauch entsorgt werden.

Welche Dauerbackfolie ist die beste? 

Eine hochwertige Dauerbackfolie zeichnet sich durch bestimmte Eigenschaften aus. Sie sollte aus lebensmittelechtem Silikon oder Teflon gefertigt sein. Diese Materialien sind hitzebeständig und verfügen über eine zuverlässige Antihaftbeschichtung, wodurch keine Lebensmittel beim Backen haften bleiben. Es ist wichtig, eine Dauerbackfolie zu wählen, die perfekt auf die Größe und Form der eigenen Backbleche abgestimmt ist. Überstehende Ränder oder eine zu kleine Größe können während des Backens zu unerwünschten Problemen führen. Zudem sollte die Dauerbackfolie eine hohe Hitzebeständigkeit aufweisen, damit sie problemlos bei hohen Temperaturen im Backofen verwendet werden kann. Eine Mindesthitzebeständigkeit von 250 °C ist hier empfehlenswert.

Welche Materialien bei Backformen sind die besten? 

Die Wahl der idealen Backform hängt von den individuellen Anforderungen ab. Silikonbackformen bieten Vielseitigkeit, insbesondere für muffinartige Gebäcke und empfindliche Desserts. Sie sind leicht zu reinigen und verfügen über eine Antihaftbeschichtung. Keramikbackformen zeichnen sich durch ihre ästhetische Optik aus und gewährleisten eine gleichmäßige Hitzeverteilung. Sie sind besonders für Aufläufe und Gratins geeignet. Glasbackformen sind wiederum äußerst hitzebeständig und einfach zu reinigen. Gratins, Lasagnen und Aufläufen gelingen in ihnen auf Anhieb. Edelstahlbackformen sind rostfrei und sorgen für eine gleichmäßige Hitzeverteilung, weshalb sie vor allem bei der Herstellung von Kuchen und Brot zum Einsatz kommen.

Welche Backformen sind nicht gesundheitsschädlich? 

Backformen, die nicht gesundheitsschädlich sind, sollten frei von schädlichen Chemikalien und Materialien sein. Das trifft unter anderem auf Backformen aus Silikon, Keramik, Glas und Edelstahl zu.

Welche Backform klebt nicht? 

Backformen aus Silikon, Glas, Keramik und Edelstahl sind in der Regel mit einer Antihaftbeschichtung versehen, um das Anhaften von Lebensmitteln zu reduzieren. Dennoch kann es bei einigen Lebensmitteln, insbesondere solchen mit hohem Zuckergehalt, dazu kommen, dass sie an der Form fest haften. Um das zu vermeiden, empfiehlt es sich, die Backform mit einer dünnen Schicht Butter oder Öl einzufetten oder mit Mehl zu bestäuben. Eine alternative Methode ist die Verwendung von Backpapier, das eine zusätzliche Schutzschicht gegen das Anhaften bildet.

Unverzichtbare Backhelfer

Profibäcker und Profigastronomen stattet thermohauser mit hochwertigen Backutensilien für den professionellen Einsatz aus. Die Anforderungen der Anwender sind hoch. Backunterlagen und Backfolien kommen täglich zahllose Male zum Einsatz. Sie müssen langlebig und einfach in der Handhabung sein, damit Backwaren perfekt gelingen. Backformen und -bleche, ob aus Metall oder Silikon, überzeugen durch ihre Material- und Verarbeitungsqualität – auch im permanenten Dauereinsatz. Tortenrandfolien ergänzen das Sortiment, wenn es darum geht, kleine Gaumenfreuden sauber und ästhetisch in der Auslage zu präsentieren.

Allen Produkten gemeinsam ist ihre lebensmittelrechtlich unbedenkliche Verwendbarkeit, die hohe Materialqualität sowie die funktionelle Handhabung und Reinigung – Profiqualität von thermohauser.

Backunterlagen, Backfolien und Backtrennpapier

Eine geeignete Backunterlage ist für den professionellen Anwender unverzichtbar. Nicht nur soll damit das Anhaften und Anbacken verhindert werden. Das würde den Kuchen, die Torte oder das Gebäck optisch beeinträchtigen. Die Unterlagen sind praktische Lösungen, die die Bleche sauber halten und einen optimalen Untergrund für die Backwaren bieten.

Welche Backunterlage verwendet werden soll, ist eine Frage der Präferenz sowie der Ausstattung in Küche und Backstube.

Backtrennpapier aus gebleichtem und beidseitig silikonisiertem Pergamentersatz ist als Rollenware und auf Maß zugeschnitten im Sortiment von thermohauser erhältlich. Diese Backunterlage eignet sich grundsätzlich für alle Gebäckarten, auch für Laugengebäcke, und kann mehrere Male wiederverwendet werden. Eine Reinigung ist nicht erforderlich.

Backtrennfolien und Backmatten werden aus antihaft-beschichtetem Glasfasergewebe hergestellt. Sie verfügen über eine hervorragende Trennwirkung – ein zusätzliches Einfetten ist nicht erforderlich. Backunterlagen sind hoch hitzebeständig, geschmacks- und geruchsneutral. Bei sachgemäßer Anwendung – bitte nicht darauf schneiden – haben sie eine sehr lange Lebensdauer und können hunderte von Malen zum Einsatz kommen. Die Reinigung ist denkbar einfach – mit einem feuchten Lappen abwischen und fertig.

Backformen und Backbleche

Auch Backformen und Backbleche sind grundlegende Arbeitsmittel für den Back- und Kochprofi.

Runde Bleche, wie die Pizzableche aus Aluminium, geben die Form fest vor und garantieren ein gleichbleibendes optisches Resultat. Gelochte Böden sorgen für eine gleichmäßige Durchlüftung des Teiges während der Backzeit und ebnen damit den Weg für einen saftigen und zugleich knusprig-frischen Boden. Das macht Pizza, Quiche oder auch Obstkuchen zur runden Köstlichkeit.

Für Blechkuchen, große Pizzen oder ähnliches kommen eckige Bleche – auf den Profi abgestimmt im GN 1/1-Maß – in Frage. Auch sie sind gelocht, wahlweise mit oder ohne Beschichtung erhältlich.

Wenn es um die kleinen Gaumenfreuden wie Muffins, Torteletts, Madeleines oder auch besondere Desserts geht, sind Silikonbackformen ein Mittel der Wahl. Da sie im Temperaturbereich zwischen -40°C und +280°C frei einsetzbar sind, bieten sie sich für gebackene Leckereien ebenso wie für Gefrorenes und Halbgefrorenes an. Das Entformen gelingt mühelos, da nichts haften oder kleben bleibt. Gereinigt werden sie in der Spülmaschine oder unter fließend heißem Wasser.  

Durchdachte Produkte von Profis für Profis

thermohauser stattet professionelle Anwender über Backformen und Backunterlagen hinaus mit essenziellem Equipment für Küche und Backstube aus. Neben einer breiten Palette an Klein- und Fachgeräten rund ums Kochen und Backen gehören ganz besonders auch Produkte für Catering- und Auslieferservices zum Sortiment. Mit Artikeln wie Thermoboxen, Speisentransportwagen und Isoliersystemen für komplette Menüs trägt thermohauser entscheidend dazu bei, dass Speisen während der Liefer- und Standzeiten optimal temperiert und in bestem Zustand bleiben. Präsentationsprodukte, mit denen Sie Auslage oder Buffet ansprechend gestalten können, sind ebenfalls Teil des thermohauser-Sortiments wie Spritzbeutel und passende Garniertüllen zur Dekoration von süßen und herzhaften Speisen.